Eigentlich aus einer Laune heraus hat es sich ergeben, dass wir seit 1994 einen Zugkönig haben. Einige Mitglieder wollten ihre Leistungen nicht nur beim Musizieren messen, sondern wollten wissen, wer der bessere Schütze von ihnen sei. Nach einer Anfrage an den Vorstand besorgte dieser bei der befreundeten Schützenbruderschaft in Dormagen Horrem über den Winter, wo weniger Auftritte sind, einige Termine auf dem Schießstand.

Der damalige Geschäftsführer Helmut Wasserberg hatte dann die Idee: "Warum schießen wir denn nicht auf einen Holzvogel, und derjenige, der den Vogel runterholt, ist Zugkönig". Gesagt, getan. Ruckzuck hatten wir einen Termin auf dem Hochstand in Horrem und schossen einen Zugkönig aus.

Wie der Zufall es wollte, wurde Helmut Wasserberg der erste Zugkönig des Tambourcorps und seitdem wurde jedes Jahr ein König ausgeschossen. Im Laufe der Jahre war das Glück natürlich nicht nur den Männern hold, sondern auch den Damen, sodass das Tambourcorps auch schon mal von Zugköniginnen regiert wird.

Am dritten Sonntag im September dann hat unsere Majestät dann ihren großen Tag. Das Corps trifft sich beim Zugkönig und bringt ihm ein Ständchen. Anschließend, nach dem "Vereinsappell", denn der Zugkönig hat ja einen Anspruch auf ein ordentliches Corps, geht es dann mit Musik auf den Kirmesplatz neben der katholischen Kirche, wo dann Corps und Majestät schon vom Veranstalter Peter Lösch erwartet werden. 

Weitere und aktuelle Könige finden Sie bei uns in der Galerie!

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.